BELL ART Künstlerkolonien

Ihre Vision in unseren Räumen

BELL ART bietet Kunstinteressenten aus aller Welt einen „Open Space“. Dieser soll, unabhängig von politischem Umfeld und kulturellen Rahmenbedingungen, einen neuen Weg für freien und offenen Austausch ebnen. Für europäische und chinesische Künstler arrangieren wir Ausstellungsflächen, Wohn- und Schlafmöglichkeiten, Räume für Seminare und Workshops, Atelierflächen und Essen und Verpflegung.

Hamburg

In der Hansestadt Hamburg haben über 300 staatliche und private Museen und Galerien, die durch internationale Sammlungen und Ausstellungen Kunstinteressenten beeinflussen, ihren Sitz. Wir sind daher sehr glücklich, auch hier eine Künstlerresidenz anzubieten. Neben privaten Wohn- und Atelierräumen sind in der BELL ART GALERIE Ausstellungen, Symposien und Seminare herzlich Willkommen.

Nordrhein-Westfalen

Schloss Dyck trumpft mit einer einzigartigen Lage und einem weitläufigen, naturbelassenen Grundstück auf, das den Teilnehmern unseres Residenzprogrammes genügend Motive bietet, um ihren Schaffensdurst zu stillen. Die Orangerie des Schlosses bietet einen hervorragenden Ort, um seine Gemälde der Öffentlichkeit zu präsentieren. Etwas außerhalb des Schlosses befinden sich komfortable Unterkünfte.

Peking

Als Hauptstadt der Volksrepublik China bietet die über 3000 Jahre alte Stadt ebenso eine Fülle kultureller Inspiration wie eine aktive junge Kunstszene. Hier kooperieren wir mit der Academy of Arts & Design Tsinghua University. Die Universität legt einen großen Schwerpunkt auf den Austausch zwischen China und den westlichen Ländern im wissenschaftlichen ebenso wie im Kulturbereich.

Immer wieder ergibt sich auch zu besonderen Anlässen in anderen Städten eine Austauschmöglichkeit, zum Beispiel in Shanghai, Nanjing oder Guangzhou.